Beratung von Existenzgründern in der Metropolregion Hamburg

Sie möchten sich in der Metropolregion Hamburg selbstständig machen?
Wir helfen Ihnen bei:


Businessplan
Wir unterstützen Sie im Rahmen Ihrer Existenzgründung bei der Erstellung Ihres individuellen Businessplan.
Innerhalb des Businessplanes erarbeiten wir das Marketingkonzept sowie geeignete Verkaufsmaßnahmen und Akquisitionsinstrumente, damit Sie Ihr Unternehmen bekannter machen und Kunden akquirieren können. Ihr Gründungsberater recherchiert in Frage kommende Fördermittel, also Beratungszuschüsse, Darlehen sowie Kredite und die Möglichkeit der Beantragung eines Gründungszuschuss. Innerhalb des Businessplanes erarbeiten wir das gesamte Zahlenwerk. Sie erhalten somit für die nächsten drei Jahre eine Umsatzprognose, einen Rentabilitätsplan und einen Liquiditätsplan. Die Drei-Jahres-Vorschau ist deshalb wichtig, weil sie bspw. von Banken bei der Beantragung einer Gründungsfinanzierung respektive einer Unternehmensfinanzierung verlangt wird. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass die Vorschau der ersten beiden Jahre auf monatlicher Basis erfolgt. Ebenfalls muss eine Kapitaldienstfähigkeit gewährleistet sein, das bedeutet, dass Ihr Unternehmen jederzeit soviel Zahlungsmittelüberschuss, also Cash-flow, erzielen muss, dass es die fälligen Zinsen und die fälligen Tilgungen begleichen kann. Selbstverständlich ist darauf zu achten, dass Sie Ihrem Unternehmen auch einen angemessenen Unternehmerlohn entnehmen können, der dazu ausreicht, Ihre privaten Kosten abzudecken.

Finanzierung
Sofern Sie einen Fremdfinanzierungsbedarf für Ihr Gründungsvorhaben oder Ihr Erweiterungsvorhaben hegen, trainieren wir Sie, damit Sie beim Bankgespräch sicher und selbstbewusst auftreten und Ihre Geschäftsidee verkaufen können. Wir begleiten Sie selbstverständlich zu Ihren Finanzierungsgesprächen, damit wir Ihnen bei schwierigen Fragen seitens der Bank helfen können. Wir haben Zugang zu Fördermitteldatenbanken und können für Sie subventionierte Kredite recherchieren, die Ihre Finanzierungskosten maßgeblich senken können. 

Achten Sie bei Ihrer Finanzierung darauf, dass die Banken einen Unterschied machen zwischen Investitionskrediten, Betriebsmittelkrediten und Kontokorrentkrediten. Beim Investitionskredit handelt es sich, um einen langfristigen Kredit zur Finanzierung des Anlagevermögens. Anlagevermögen sind die in einem Betrieb langfristig eingesetzten Wirtschaftsgüter. 
Beim Betriebsmittelkredit handelt es sich um einen kurzfristigen bis mittelfristigen Kredit zur Finanzierung des Umlaufvermögens. Umlaufvermögen sind Wirtschaftsgüter, die sich nur relativ kurze Zeit im Unternehmen befinden. Die KfW kann bspw. im Rahmen des Betriebsmittelkredites folgendes finanzieren: Waren, Rohstoffe, Hilfsstoffe, Betriebsstoffe, Mieten, Pachten, Löhne, Unternehmerlohn. Als Kontokorrentkredit wird der geschäftliche Dispokredit bezeichnet, hierbei handelt es sich folglich um einen relativ teuren Kredit.


Kundenakquise und Bekanntmachung
Sie werden von uns für die Akquisition und den Verkauf fit gemacht, denn wir bieten Ihnen ein individuelles Verkaufstraining an. Gemeinsam erarbeiten wir Strategien und entwickeln Maßnahmen, die für Sie bei der Kundengewinnung und der Bekanntmachung Ihres Unternehmens nützlich sein können. Sie erhalten Argumentationshilfen, die Ihnen dabei helfen sollen, Entscheidungsträger bei Ihren Zielkunden von sich und Ihrem Angebot zu überzeugen. Sie trainieren, welche Kniffe man anwenden kann, um bei der Telefonakquisition an der Sekretärin vorbei zum Entscheidungsträger zu gelangen. Sie wissen, auf was es bei einer erfolgreichen Präsentation ankommt und erfahren, wie man eine Präsentation aufbaut, um Entscheidungsträger zu überzeugen. Es gibt für Sie nach der erfolgten Gründung die Möglichkeit der Beantragung einer geförderten Beratung, näheres erfahren Sie unter: Beratungszuschüsse.

Brancheninformationen
Wir halten Branchenbriefe aus über 270 verschiedenen Geschäftszweigen vor. Das hilft Ihnen bei Ihrer Firmengründung, denn damit können Sie ersehen, wie hoch im Durchschnitt bspw. Umsatz, Kosten, Gewinn, Beschäftigtenanzahl in Ihrer Branche sind. Nur durch eine fundierte Vorplanung, die sich an Branchendaten orientiert, ist die Entwicklung eines durchdachten Geschäftskonzepts möglich.
 

Sofern Sie schon gegründet haben, unterstützen wir Sie als Unternehmer oder Unternehmerin selbstverständlich auch nach der Gründung. Hierfür können Sie einen Beratungszuschuss beantragen.  

Starten Sie durch mit der Hilfe von Experten - wir freuen uns auf Sie und Ihr Geschäftsvorhaben. Sie erreichen uns in Hamburg unter Tel.: 040-28513731

copyright neue impulse hamburg Unternehmensberatung 


 
schließen